Dringender Aufruf an alle Landwirte!

Die Egger Jägerschaft bittet um folgende Veröffentlichung: Der Monat Mai bis Mitte Juni ist die Zeit, in der die Rehgeißen Kitze setzen. Leider halten sich die Rehkitze längere Zeit danach noch gerne im hohen Gras auf.
Beim Mähen ist dies dem einen oder anderen schon zum Verhängnis geworden.

 

Eine gute Möglichkeit dies zu vermeiden ist ein Tag vor dem mähen Luftballons oder ein Papiersack auf einem Stock am Waldrand aufzuhängen. Die Bitte der Jäger ist, dass dies der eine oder andere Landwirt selber macht. Mancherorts machen dies auch die Jäger, dort wo so ein Stock mit Sack ist, wäre es gut wenn der Landwirt diesen nach dem Mähen mitnimmt.

 

Trotzdem hoffen wir auf gutes Heuwetter an diesem Wochenende und auf wenig Fallwild. Falls diese Maßnahmen doch nicht geholfen haben, bitte den örtlichen Jäger davon zu informieren.

 

Danke für eure Mithilfe
der Waldaufseher Rafael Fetz
und die Egger Jägerschaft

Deine Meinung

  1. Diese Situation ist für die Rehgeiß befremdlich und signalisiert Gefahr. Sie zieht das Kitze noch in der Nacht ab und somit kann am nächsten Tag, für das Wild gefahrlos, gemäht werden.
  2. Auf der Homepage des Vorarlberger Waldvereins ist eine weitere Methode angegeben.


    http://www.waldverein.at/news-anzeigen/195.html
  3. Interessant! Wie wirkt dieser Luftballon? Trauen sie sich dann nicht mehr aus dem Wald?