Das Landjäger Magazin benötigt eure Hilfe!

Die neuen Jasskarten!!

 

Das Landjäger Magazin benötigt eure Hilfe!

 

Seit mehreren Monaten feilen wir an unserm neusten Produkt, den Landjäger Magazin – Jasskarten.

Nun ist es soweit, alles ist fertig.

 

Was sind die Landjäger Jasskarten:

4 IllustratorInnen (Florian Bayer, Fabienne Feltus, Kathi Ralser und Marco Wagner) haben sich jeweils eine Farbe ausgesucht und diese komplett neu interpretiert, wunderbar sind sie geworden.

 

Wir werden die Jasskarten qualitativ hochwertig produzieren lassen. Es soll ja das klassische Jassfeeling sein, logisch. Da Qualität Geld kostet und da unser Konto – so wie fast immer – recht leer ist, können wir die Finanzierung leider nicht selber stemmen. Daher hat sich der Landjäger Vorstand gedacht, probieren wir es mal mit einer anderen Finanzierungsform.

 

Crowdfunding: im Grunde die ehrlichste Finanzierung überhaupt…

 

Crowdfuning ganz kurz erklärt:
Man stellt sein Projekt auf eine Plattform, bereitet es auf und versucht dem Crowd das Projekt schmackhaft zu machen. Es wird eine Zielsumme definiert, bei uns sind das 8000 Euro, wir benötigen ca. 6000 Euro für die Produktion der Jasskarten (+ Spielanleitung), der Rest soll die Kosten vom Videodreh und ähnlichem abdecken. Mit diesen 8000 Euro können wir 1500 Sets produzieren.

 

Das tolle oder auch traurige am Crowdfunding, es zählt das ALLES ODER NICHTS PRINZIP, d.h. wenn wir die 8000 Euro nicht erreichen, bekommt jede/r SpenderIn sein Geld zurück überwiesen.

 

Damit das Projekt auch VIRAL funktioniert haben wir uns mit den SPORONEGGAR ZIPFLKLATSCHAR zusammen getan und gemeinsam ein Musikvideo produziert das sich ganz dem Jassen widmet, auch ein Leckerbissen…

 

Hier die LINKS:

Projekt: http://www.startnext.de/lj-jasskarten

Video: http://www.youtube.com/watch?v=U3CRfA6WC5Y

 

Der Landjäger liebt dich, lieb du ihn auch!

STICHWORTE / TAGS

Deine Meinung

  1. Eines der genialsten Videos, die ich in den letzten Jahren gesehen habe - mit ganz besonderer Freude, dass die Wälder Jugend so kreativ ist. Dieses Video wird über die Landes-Grenzen hinaus bekannt werden. Mit Garantie, wie HMBC. Viel Erfolg, ich werde diese Aktion mit einem kleinen Beitrag unterstützen.
  2. Lieber alles oder nichts,
    genau das bedeutet Alles oder Nichts Prinzip.
    Crowdfunding via Startnext, Kickstarter, usw. funktioniert genau so. Wenn du deine Zielsumme nicht erreichst, bekommst du leider gar nichts, also auch nicht die Summe die bis dahin gespendet worden ist.
    Wegen den Produktionskosten: Wir bewegen uns bei ca. 3,5Euro/Packung bei 1500 Stück, der Preis könnte natürlich runter geschraubt werden, entweder durch eine massiv höhere Stückzahl oder durch schlechtere Qualität.
    Dann kommt noch eine Spielanleitung dazu, da die Karten ja neu sind. Ebenso wären da noch die Kosten für das Video, usw.
    Bezüglich viraler Tränendrüse: ohne (finanzielle) Hilfe funktioniert das Projekt leider nicht und uns ist es wichtig zumindest eine eigene Serie mit unserem Logo auf der Rückseite zu realisieren. Das Konto ist bei uns fast immer leer weil: Jeder Euro den der Verein Landjäger bisher eingenommen hat ist in die nächsten Ausgaben eingeflossen. Falls du noch weitere Fragen hast: reden@landjaeger.at
    Liebe Grüße
  3. - also dass das defintion und sinn von crowdfunding sein soll, wäre mir neu.

    heißt das, dass ihr die karten nicht produzieren würdet, wenn bspw. nur 6500 euro zusammen kommen? kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, bei einem projekt wo man schon so viel reingesteckt hat.

    6000/1500 = 4
    4 euro produktionskosten/packung?

    zusätzliche kosten (bspw. aufgrund einer hochwertigen und teuren produktion) mittels crowdfunding abzudecken, das leuchtet ein. selbst bei diesen meines erachtens hoch angesetzten produktionskosten ließe sich das alles finanzieren, wenn 50% der kosten durch den verkauf der karten und 50% durch funding gedeckt werden.

    dabei u.u. auch einen gewinn zu erzielen ist ja auch nicht per se verwerflich; aber muss das mittels viraler tränendrüse („brauchen hilfe“, „konto fast leer“, „finanzierung nicht selber stemmen“) erfolgen?