Sport mit Zukunft und im Trend: Modernes Sportschießen

Am Samstag, den 18. Jänner 2020 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr findet in Alberschwende im Rahmen eines regulären Rundenwettkampfs des Bregenzerwälder Schützenbundes ein öffentliches Sportschießen statt.

 
Das Sportschießen ist eine großartige Abwechslung zum Alltag, schult die Konzentrationsfähigkeit und fördert das Durchhaltevermögen. Insbesondere durch die zunehmenden Probleme bei Jugendlichen durch Lernstörungen, Aufmerksamkeitsdefiziten und Konzentrationsbeeinträchtigungen rückt Sportschießen zunehmend in den Fokus von Sportwissenschaftler/innen. Diese Veranstaltung wird von der USG Alberschwende mit Oberschützenmeister Armin Sutterlüty, dem Bregenzerwälder Schützenbund in Zusammenarbeit mit zwei Maturantinnen der Bezauer Wirtschaftsschulen (Lisa Pirsch und Anika Limmen) organisiert. Die Jugendlichen beschäftigen sich in ihrer Arbeit mit dem Neuauftritt des Bregenzewälder Schützenbunds (WebSide erstellen, Social Media-Auftritt und der Attraktivitätssteigerung für jugendliche Sportbegeisterte). Betreut werden die beiden Jugendlichen von Amadeus Sutterlüty, Schützengilde Bezau.

 
Nach dem Schießen gibt es für alle Teilnehmer/innen eine sofortige Auswertung und eine Siegerehrung. Die Teilnahme ist ab 12 Jahren möglich und kostet 5 Euro. Dieser Teilnahmebeitrag beinhaltet zusätzlich noch eine Limo und ein „Würstle“ pro Teilnehmer/in. Es ist keine Mitgliedschaft oder Vorerfahrung notwendig.
Übrigens sind besonders auch Gäste aus nah und fern, die sich derzeit im Urlaub befinden, zu diesem Event herzlich eingeladen. Es ist eine perfekte Freizeitaktivität für den Samstagnachmittag.
Bei weiteren Fragen zu dem modernen Sportschießen melden Sie sich gerne unter:
lisa.pirsch@bws.ac.at

Deine Meinung