FC Brauerei Egg: Abfuhr in Bregenz …

13.04. 16.00 Uhr SW Bregenz – FC Brauerei Egg 6:1 (2:0)

 

Spielbericht FC Brauerei Egg: Vorne die Chancen nicht gemacht, hinten durch Eigenfehler die Tore kassiert – der FC Brauerei Egg unterlag am Samstag im Casinostadion in Bregenz deutlich mit 1:6.

 

Zum Spiel: Im Vergleich zum Derby gegen den FC Alberschwende rückte Jonas Köb wieder in die Startformation, Andreas Sutterlüty startete damit wieder auf rechts. Wenige Minuten waren gespielt, als sich Murat Bekar im gegnerischen Sechzehner gut freispielte und abzog. Sein Schuss wurde zum Bedauern der vielen mitgereisten Egger Fans vom Torwart der Bregenzer jedoch glänzend pariert. Praktisch im Gegenzug kamen die Bodenseestädter durch einen Eigenfehler unserer Elf zur 1:0-Führung. Auch knapp 20 Zeigerumdrehungen später, als Ex-Profi Daniel Sobkova den zweiten Treffer der „Schwarz-Weißen“ erzielte, agierte die Defensive nicht sattelfest. Apropos sattelfest: Auch die Reiner-Truppe zeigte von hinten heraus eine alles andere als sichere Performance, unsere Mannen vermochten es aber nicht, Kapital aus den durchaus vorhandenen Chancen zu schlagen und so ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Pause.

 

Nach Seitenwechsel starteten Murad Gerdi und Co. mit vollem Elan in Abschnitt zwei. Doch das Momentum sollte abermals nicht auf Seiten der Sonderegger-Auswahl sein: Zwei vergeben Großchancen der Egger folgte ein weiteres Blackout im eigenen Strafraum und so stellte das Heimteam in Minute 48 auf 3:0. Bregenz-Angreifer Thomas Ricardo Pineiro Dos Santos erzielte in der restlichen Spieldauer noch einen Hattrick und so setzte es trotz Treffer von Fabian Lang in der Landeshauptstadt eine klare Niederlage.

 

Fazit: Gute Dinge brauchen Zeit. Es wird noch dauern, bis die komplette Neuausrichtung des Spielsystems der ersten Mannschaft des FC Brauerei Egg fruchtet. Klar, in Sachen Zweikampfverhalten benötigt es im Hinblick auf das anstehende Derby gegen den FC Bizau eine deutliche Besserung. Nun gilt es aber Ruhe zu bewahren und den eingeschlagenen Weg mit voller Überzeugung weiter fortzusetzen.

 

Egger Aufstellung: Fetz – Köb, (79. Simon Lang) Troy, Ganahl, (76. Fischer) Sutterlüty – Gerdi, Fabian Lang, Marcel Meusburger – Lima, Rosales (58. Metzler), Bekar

 

VORMERKEN: FC Brauerei Egg – FC Bizau am 20. April mit Osterbock und Livemusik von „kurzfristig“

 

„Kollegen“-Spiele: Andelsbuch – Höchst 2:0 / Bizau – Alberschwende 1:1

 

 

14.04. 16.00 SON  FC Brauerei Egg 1b – SC Tisis   1:4 (0:2)

Tore:

0:1 05. Tisis

0:2 10. Tisis

Rote Karte für Konrad Meusburger – Egg also nur noch mit 10 Mann

0:3 53. Tisis

1:3 70. Klemens Metzler

1:4 80. Tisis

 

Tisis war der erwartet schwere Gegner und punktemäßig war auch nichts zu holen. Die Tisner – nach diesem Sieg Tabellenführer der 2. LK – starteten fulminant mit 2 Treffern in den ersten 10 Minuten. Dann schwächte sich Egg noch mit einem Platzverweis und so kam das Ergebnis zustande.

 

Nächster Gegner am Karsamstag ist der Fußballclub Satteins (verloren an diesem Wochenende in Riefensberg mit 1:5)

 

13.04. 16.30 SP Vorderwald Reserve – FC Brauerei Egg Reserve (FL) 0:3 (0:0)

Tore:

0:1 69. Thomas Waldner

0:2 80. Eigentor

0:3 89. Gabriel Felder

 

Die Männer vom Future-Team festigten mit diesem Sieg die klare Tabellenführung

Deine Meinung

  1. Schön, dass jetzt auch mal einer zu den Auswärtigen steht. Vor nicht all zu langer Zeit waren diese nämlich immer ein großes Thema, und andere Vereine wurden für zugekaufte Spieler beschimpft. Aus Fehlern lernt man...
  2. Wir sind nicht abgestiegen, wir sind nur nicht aufgestiegen. Auswärtige hin oder her, passen alle gut nach Egg und ist mir lieber als aufmömpfige Eigenspieler. Hoffe die Mannschaft inkl. Trainer bleibt im Herbst auch so.
  3. Thomas Pineiro Dos Santos in Bregenz und Idiano Lima Dos Santos in Egg...
    Also auf beiden Seiten ein Dos Santos. Einziger Unterschied: der von Bregenz mehr Tore gemacht :)
  4. @@Fan: vielleicht ist die Personaldecke so dünn, weil es manchen Eggern vor lauter Auswärtigen zu viel wird... Bsp Thomas Waldner
  5. Dos Santos gehört jetzt in den Spielaufbau, ansonsten bekommt vorne niemand einen Ball. Hinten rausspielen ist schon gut, aber Verteidigung und Tormann müssen dazu auch in der Lage sein. Derzeit sind die verunsichert und fehlt halt einfach ein gestandener Fußballer hinten. Meine Meinung
  6. Der einzige Spieler, der alles gegeben hat, war für mich Dos Santos. Die Ausführung der Standards sind im Frühjahr katastrophal. Sogar der Elfer gegen Wolfurt war schlecht geschossen. Das Spielsystem (von hinten heraus zu spielen) mit dem derzeitigen Kader ist falsch und eine Überforderung der Jungen. Aber das hatten wir schon einmal; stur am System festhalten, obwohl eine Klatsche nach der anderen kommt. Fußball ist auch ein Ergebnissport. Ich erwarte mir gegen Bizau einen anderen Auftritt, Null Risikospiel in der Defensive und im Sturm sollte man endlich auch einmal die Hausaufgaben machen.
  7. Ja, schade, da stimme ich dir zu. Aber die Personaldecke ist dünn. Wen würdest du abgeben und welche Eigenbauspieler sollen diese Positionen dann übernhemen? Der Kader besteht aus 18 Feldspielern, davon haben 6 noch keine ganze V-Liga Saison in den Beinen.
  8. Schade um die Eliteliga. Jetzt sind wir im naechsten Jahr oder laenger im Niemandsland und werden da spielen. Gibt és schon Personalentscheidungen? Geht man wieder auf vier Legionaer zurueck oder gar drei

  9. Ihr diskutiert über Rechtschreibfehler und das leidige Thema von "Legionären". Geht es auch mal zum Thema??
  10. ... ganz still und leise (und zwar mit kleinem L) sein!!!
  11. Bin kein Fachmann, aber was auffällt ist, dass die spielerische Lösung von hinten raus gesucht wird und das mittlerweile die Trainer/Mannschaften in der V-Liga wissen. Bregenz hat frühes Pressing gespielt und Egg zu Fehlern gezwungen.
  12. Also ihr Fachleute. Eure konstruktiven Lösungen wären somit gefragt. Wenn möglich noch vor dem kommenden Wochenende. Mindestens aber bis zur Vorbereitung der nächsten Saison. Bin mal gespannt.
  13. Die Rechtschreibfehler bestätigen das Niveau der Kommentare 🤦‍♂️ am besten ganz Leise sein
  14. Dass die Umstellung des Spielsystems sofort greift, wäre zwar wünschenswert, aber wer ein bisschen Fußballverstand hat, weiss, dass es bei einer Umstellung zwangsläufig zu Startschwierigkeiten kommen kann. Von den Ergebnissen darf man sich nicht entmutigen lassen.

    Was man sich aber Fragen kann: Ist dieses Spielsystem mit dem vorhandenen Personal möglich und was ist Plan B?
  15. mit diesen Fehlern haben wir dort auch nichts zu suchen. nächste Woche Kampf und näher zum Gegner, sonst gehts so weiter
  16. Da kann ich dem Vorschreiben nur zustimmen. Peinliche Vorstellung einer hochkarätigen Mannschaft. Die Eliteliga rückt weiter in Ferne...
  17. Mit 5.gut bezahlten Legionären in der Startelf und dann diese Klatsche.
  18. Kurze Korrektur: Das 1b-Spiel findet am Sonntag bereits um 16 Uhr statt.