Vorverkauf läuft: FAQ Bregenzerwald Programm mit hochkarätigem Line-Up

Forum mit Festivalcharakter vom 7. bis 10. September im Bregenzerwald
Andelsbuch/Bezau (AT).

 

Am 30.06. ist der Vorverkauf für das heuer zum zweiten Mal stattfindende FAQ Bregenzerwald gestartet. Mit einem hochkarätigen Programm geht das Forum mit Festivalcharakter von 7. bis 10. September in verschiedenen Locations in Andelsbuch, Bezau und dazwischen über die Bühne. Rund 50 namhafte Teilnehmer wie Kletterer Alexander Huber, Regisseurin Doris Dörrie, Designer Stefan Sagmeister, Kabarettist Dirk Stermann oder Pop-Shootingstar Mavi Phoenix sind dabei. Das Kartenkontingent der einzelnen Veranstaltungen ist begrenzt – alle Details finden Interessierte online unter www.faq-bregenzerwald.com.

 

Keynotes, Diskussionsrunden, Konzerte, Lesungen, Wanderungen, Kulinarik und authentische Locations: Nach dem erfolgreichen Auftakt 2016 mit rund 1800 Gästen sucht das Forum mit Festivalcharakter und kulinarischem Anspruch auch im zweiten Jahr vom 7. bis 10. September „Potentiale für eine gute Zeit“. „Das FAQ Bregenzerwald will Fragen thematisieren, die man sich auf der ganzen Welt stellt. Die meisten lassen sich aber nicht letztgültig beantworten. Uns geht es darum einen positiven Input zu geben, Ideen zu generieren und zum Nachdenken anzuregen. Jeder Tag beschäftigt sich mit einer großen ‚Überfrage’“, gibt Martin Fetz Einblick, der das Forum gemeinsam mit Matthias Felsner und dem Team von Friendship.is veranstaltet. Die sogenannten „Tagesfragen“ in diesem Jahr lauten „Hast du Zeit?“, „Brauch ich das?“ und „Wie war ich?“. Es geht um Themen wie Zeit und Stress, Verzicht und Luxus sowie Leistung und Bewertung.

 

Die Vorträge und Diskussionen finden an ungewöhnlichen Plätzen statt. Auf der Teilnehmerliste finden sich Persönlichkeiten aus Vorarlberg und der ganzen Welt. Allen gemeinsam sind spannende Lebensläufe und Werdegänge.

 

Exklusiv auf einer Bühne: George Nussbaumer und Philipp Lingg
Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht am Donnerstagabend eine Talkrunde mit dem Titel „What the FAQ? Oder: Was haben wir uns immer schon gefragt?“. Als Gäste und Fragenbeantworter sind dabei: die deutsche Autorin Doris Dörrie, die angesagte Regisseurin Marie Kreutzer, der Bregenzerwälder Musiker Philipp Lingg und KUB-Direktor Thomas D. Trummer. Im Anschluss geht der erste musikalische Höhepunkt vor der Kulisse der Bergstation Baumgarten über die Bühne: Erstmalig treten George Nussbaumer und Philipp Lingg gemeinsam auf.

 

Auftakt mit Yoga, Zen und Regionalität
Nach der täglich stattfindenden Yoga-Morgenaktivierung mit dem seit 40 Jahren praktizierenden Yogi Marcus Felsner gibt es am Freitagvormittag einen Brotback-Workshop mit dem amerikanischen Zen-Lehrer Edward Espe Brown („How to cook your life“). In seinen Zen-Kochkursen vermittelt er neben der Kunst des Kochens auch die Kunst des Lebens. Kulinarik und Regionalität stehen auf den Tellern und im Gespräch zu Mittag im Mittelpunkt: Thorsten Probost, einer der höchst dekorierten Köche Österreichs, kocht und erzählt in der Alten Säge in Bezau. Zudem beschäftigt sich der Berliner Architekt und Hartz-IV-Möbel-Erfinder Van Bo Le-Mentzel mit der aktuellen gesellschaftlichen Situation wie jeder einzelne diese verbessern kann.

 

Talkrunden zur Frage der Zeit-Nutzung
Unter der Fragestellung „Und jetzt?“ diskutieren am späten Nachmittag Sänger und Regisseur Reinhold Bilgeri, Unternehmer Rudolf Knünz, Landwirt und Innovator Ingo Metzler und die Schweizer Therapeutin und Trainerin Caroline Theiss-Wolfsberger.
Die Abendtalkrunde stellt sich die Frage „Wer klaut uns die Zeit?“. Zu den Gästen zählen unter anderem Psychotherapeutin und Erziehungsberaterin Martina Leibovici-Mühlberger sowie Social Entrepreneur und Schauspieler Shai Hoffmann. Im Jöslar wiederum sorgen Koch Philipp Rachinger und Soundkünstler Zanshin für eine Mischung aus Koch- und Klangkunst. Den Schlussakt setzt der deutsche Star-Pianist Martin Kohlstedt.

 

Samstags-Frage „Brauch ich das?“
Nach dem auch am Samstagmorgen stattfindenden Brotback-Workshop stellen sich Architekt Georg Bechter, Arbeitsmarktexpertin Judith Püringer und Biofood-Autor Georg Schweinsfurth mit dem Gedanken „Geht sich das aus?“ Fragen zum Umgang mit unterschiedlichsten Ressourcen. Ein Outdoor-Konzert findet am Nachmittag mit Mario Batkovic und Fräulein Hona am Berg bei der Kapelle Niedere statt. Mavi Phoenix, die als Shootingstar der österreichischen Musikszene gilt, tritt am Abend in der Alten Säge in Bezau auf. Zudem präsentiert Regisseurin Doris Dörrie ihren Film „How to cook your life“ in dessen Mittelpunkt Zen-Meister Edward Espe Brown steht. In der zweiten Talkrunde des Tages steht die Frage „Muss ich hier weg?“ im Fokus – mit dabei sind u.a. Kabarettist Dirk Stermann und die Schweizer Landwirtin und Köchin Rebecca Clopath. Im Anschluss bringt das „aktionstheater ensemble“ ihr gefeiertes Stück „Immersion. Wir verschwinden“ auf die Bühne.

 

Leistung, Fleiß und Tugend im Blickpunkt
Am letzten Tag des Festivals besprechen u.a. Musiker George Nussbaumer und Kletterer Alexander Huber Themen der Leistungsgesellschaft, die sich hinter der Frage „Wie war ich?“ verbergen. „Ist Fleiß noch eine Tugend?“ lautet die nachmittägliche Fragestellung, die der Schweizer Unternehmer Daniel Häni, Tamiflu-Erfinder Norbert Bischofberger und Designerin Laura Karasinski disktuieren. Den musikalischen Höhepunkt des Tages stellt die Art-Pop-Band Giant Rooks dar. Am Abend erzählt Star-Designer Stefan Sagmeister über die Entstehungsgeschichte und die Hintergründe seines Films „The Happy Film“, in dem er Selbstversuche zu den Themen Meditation, Verhaltenstherapie und Psychopharmazeutika anstellte, um das Glück zu erforschen. Gekocht wird Sonntagabend von der jungen Bregenzerwälderin Milena Broger. Gesungen wird zum Abschluss des Wochenendes gemeinsam: Das Berliner Duo-Projekt Sing dela Sing singt mit dem Publikum.

 

Neu 2017: die „Sause“ am Abend
Täglich wiederkehrende Programmpunkte sind neben der Yoga-Morgenaktivierung und dem vormittäglichen Rundgang mit geschichtlichem Anspruch der dieses Jahr neu stattfindende, abendliche Ausklang im Jöslar in Andelsbuch. „Nach den anregenden Erlebnissen bietet es sich an, den Tag mit einer kleinen Sause ausklingen zu lassen, um Eindrücke zu besprechen, mit neuen Bekanntschaften anzustoßen und die gute Zeit zu feiern“, so Mitorganisator Matthias Felsner abschließend.

 

Factbox: FAQ Bregenzerwald 2017
Wann? 07. bis 10. September 2017
Was? Vorträge und Diskussionen an ungewöhnlichen Orten, Konzerte und kulinarische Erlebnisse
Wo? Bahnhof Andelsbuch, die Alte Säge Bezau, die Bergstation Baumgarten, das Werkraumhaus, Jöslar, die Kapelle Niedere, Gesers Stadel in Andelsbuch, Remise Wälderbähnle
Tickets: Erhältlich bei Bregenzerwald Tourismus sowie online unter www.faq-bregenzerwald.com

STICHWORTE / TAGS

Deine Meinung